Blindheit und Sehbehinderung sind selten. Dabei führen die vielfältigen Augenerkrankungen zu sehr unterschiedlichen Sehbeeinträchtigungen. Es braucht speziell geschulte Fachleute mit Kompetenz, Erfahrung und innovativen Ideen.

Maria Miller-Gadumer

Maria Miller-Gadumer
Diplompädagogin (univ.), Diplomsozialpädagogin (FH)

Leitung
Fortbildungen und Vorträge
Beratung und Krisenintervention

Frühförderung spezifisch für blinde und sehbehinderte Kinder
Fachdienst passgenau bei integrativer Maßnahme in Kindertagesstätten

Barbara Hienert-Kiessling

Barbara Lauterbach
Erzieherin

Frühförderung spezifisch für blinde und sehbehinderte Kinder

Fachdienst passgenau bei integrativer Maßnahme in Kindertagesstätten

Sylvia Hintze

Sylvia Hintze
Erzieherin
Grund- und Hauptschullehrerin

Frühförderung spezifisch für blinde und sehbehinderte Kinder

Fachdienst passgenau bei integrativer Maßnahme in Kindertagesstätten

ff ku anika vetter

Anika Vetter
Sozialpädagogin B.A.

Frühförderung spezifisch für blinde und sehbehinderte Kinder
Fachdienst passgenau bei integrativer Maßnahme in Kindertagesstätten

Grohmann1 

Richard Grohmann
Psychologe (M.Sc.), Orthoptist

Entwicklungs- und Intelligenzdiagnostik unter Berücksichtigung der speziellen Sehproblematik
Beratung
Fallsupervision
Diagnostik des funktionellen Sehens

Sabina Bayr  

Sabina Bayr
Dipl.-Psychologin

Entwicklungs- und Intelligenzdiagnostik unter Berücksichtigung der speziellen Sehproblematik
Beratung
Fallsupervision
Diagnostik des funktionellen Sehens

hfroehlich

Heike Fröhlich
Orthoptistin

Diagnostik des funktionellen Sehens
ausführliche Beratung rund um Sehbehinderung / Hilfsmittel

Sigrid Brunner kl

Sigrid Brunner
Studienrätin im Förderschuldienst

Förderschwerpunkt SEHEN
Schullaufbahnberatung Schuleingangsdiagnostik Schnittstelle zu Schule und Mobilem Sonderpädagogischen Dienst

Ehm Sabine

Sabine Ehm
Sekretärin

Wir kooperieren mit

  • Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten örtlicher Frühförderstellen oder
  • niedergelassenen Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten

Gesetzliche Grundlage der Kooperation ist die Anlage 9 zum Rahmenvertrag zur Früherkennung und Frühförderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder in Interdisziplinären Frühförderstellen in Bayern (RV IFS).

Zurück zu bbs kulmbach